Start Karriere

Karriere

Fachlicher und individueller Nutzen ist gefragt

Ist eine berufliche Weiterbildung heute unerlässlich für eine erfolgreiche Karriere? Die Branchenkenner sagen eindeutig «Ja». Das zeigt sich auch in verschiedenen Studien und Auswertungen. Wer es heute weiterbringen will, bildet sich lebenslang weiter.

Wirkungsvolle Kommunikation – wichtiger denn je in jeder Lebenslage

Die Transaktionsanalyse – kurz TA – ist eine psychologische Methode, die sich mit der Kommunikation und der Persönlichkeit von Menschen befasst. Sie soll ein «System» sein, um das Verhalten von Menschen zu verstehen, es zu verändern und gegebenenfalls auch um es vorherzusagen.

Mehr Raum für Soft Skills

Schon in den 60er-Jahren wurde erkannt, dass neben den Kernfähigkeiten und fachlichen Anforderungen (Hard Skills) die so genannten Soft Skills eine hohe Bedeutung haben. Besonders auch im Bereich der Führung und Teamfähigkeit. Die US-Armee beispielsweise hatte als eine der Ersten verstanden, dass soziale Kompetenz und Führungsqualitäten sogar oftmals wichtiger sein können als die fachliche Kompetenz. Die Wirtschaft und somit auch die Arbeitswelt haben das Modell aufgegriffen. Soft Skills sind für die Weiterentwicklung von Unternehmen entscheidend.

Etwas «verrückt sein» schadet nicht…

Der Mensch ist und bleibt ein interaktives Wesen – auch in Zeiten des virtuellen Unterrichts. Wie aber schafft man es, in der digitalen Welt eine genauso intensive Nähe zu Kursteilnehmenden zu erzeugen wie in einer Präsenzveranstaltung? Zum Glück gibt es Naturtalente wie Dominik von Känel, die wissen wie sowas geht.

Denkstrukturen und Wahrnehmungensfilter

Der grosse Philosoph René Descartes prägte im Zusammenhang mit dem Grundsatz des Zweifelns an der eigenen Erkenntnisfähigkeit den Satz «Cogito ergo sum» (lateinisch für «Ich denke, also bin ich.»).

Der «Digital Facilitator»

Wissensvermittlung findet heute auf vielen Wegen statt. Digitale Fitness wird von Bildungsfachleuten – egal in welcher Branche – nunmehr voraus gesetzt. Immer mehr technologische Möglichkeiten tun sich auf. Da muss man den Überblick behalten und die richtigen Tools auf die Anspruchsgruppen ausrichten. Und hier kommt ein «Digital Facilitator» wie Mark Jones ins Spiel.

«Bist Du digital fit oder schläfst du noch?»

Was sich vor einem Jahrzehnt als deutlicher Trend abzeichnete, danach zu einem absoluten «Muss» wurde und im Pandemiejahr 2020 sich noch weiter akzentuierte und verschärfte, wird spätestens jetzt schlicht und einfach unverzichtbar: Digitale Fitness und digitale Anwenderkompetenz gehören zum Arbeitsalltag in allen Branchen. Auch bei den Bildungsfachleuten. Die Lernwerkstatt Olten fördert diese Kompetenzen mit praxisnahen und arbeitsmarktgerechten Formaten.

Die beliebtesten Aus- und Weiterbildungen 2021

Seit einigen Jahren erfreuen sich Aus- und Weiterbildung in Coaching einer immer grösseren Beliebtheit. Auch bleibt die Tendenz bei der erhöhten Nachfrage nach Betrieblichen Mentorinnen und Mentoren.

Die «Must Be»-Events 2022

Die Lernwerkstatt Olten ist seit rund einem Vierteljahrhundert erfolgreich tätig und im Bereich «Ausbildung der Ausbildenden» Schweizer Marktführerin. Die Lernwerkstatt wurde aber nicht nur mit dem Weiterbildungsangebot ein Branchenprimus, sondern auch mit vielen anderen Angeboten wie beispielsweise den qualitativ hochstehenden Events und Tagungen für Bildungsfachleute, Coaches und Betriebliche Mentorinnen und Mentoren.

Der Blick in die Kristallkugel – 2022 «reloaded»

Was erwartet die Weiterbildungsbranche im Jahr 2022? Wie immer jeweils zum Jahresende blickt Lernwerkstatt CEO Daniel Herzog in die Kristallkugel.